FANDOM


The Outlaw Armaggon!
TMNT12 s4e04

Premiere:

15. November 2015

Deutsche Premiere:

-

Drehbuch:

Gavin Hignight

Regie:

Alan Wan

Vorherige:

"The Weird World Of Wyrm"

Nächste:

"Riddle Of The Ancient Aeons"

The Outlaw Armaggon! ("Armaggon, der Gesetzlose") ist die 82. Folge der 2012er Animationsserie und die 4. Folge der vierten Staffel.

Handlung

TMNT12 s4e04 a

Ein sinistres Geschäftstreffen

Auf der Oberfläche eines vereisten Planeten trifft sich Lord Dregg mit einem intergalaktischen Verbrecher und Kopfgeldjäger namens Armaggon, einem haiartigen Außerirdischen mit einem schwerbewaffneten Vielzweck-Kampfanzug. diesem gibt er den Auftrag, die Turtles zu eliminieren und ihm ihre Panzer als Beweis und Trophäen zu überbringen, weil sie ihm unlängst eine enorme Menge Geld gekostet haben. Armaggon, der sich neben dem Geld auch auf die "kulinarischen" Zulagen freut (siehe Zitate), macht sich nach dem Geschäftsabschluss umgehend auf den Weg.


TMNT12 s4e04 b

Die Geschichte des Fugitioden

Im Schiff des Fugitoiden nimmt sich Honeycutt währenddessen die Zeit und Gelegenheit, Aprils psionische Talente zu testen, und zeigt sich begeistert von ihrem Potential, als sie seine Prüfungen mit Bravour meistert. Über das Thema der Kapazitäten des menschlichen Hirns kommen die Freunde darauf zu sprechen, wie aus Honeycutt ein Cyborg geworden ist, und der Professor beginnt ihnen daraufhin seine Geschichte zu erzählen. Einst war er ein angesehener Wissenschaftler auf dem Planeten D'Hoonib, bis er eines Tages in seinem Labor von einer Gruppe triceratonischer Soldaten angegriffen wurde, weil er sich geweigert hatte, Waffen für deren Regierung zu konstruieren. Aus Wut zerschossen sie das gesamte Labor; Honeycutts Körper wurde von ihnen tödlich getroffen, doch sein Roboterassistent, der die Schießerei unbeschadet überstanden hatte, setzte das Gehirn des Professors in seinen eigenen Körper ein und rettete ihm somit das Leben... auch wenn seitdem der gute Professor Angst davor hat, dass er dadurch irgendwann seine Menschlichkeit verlieren könnte.


TMNT12 s4e04 c

Das Profil ihres Jägers

Auf einmal erschüttern die Treffer eines Angriffs die Schiffshülle, und während die Turtles und Honeycutt versuchen, den Angreifer zu identifizieren, begibt Leonardo sich spontan nach außen ins Vakuum und greift Armaggon an, als dieser gerade das Schiff auseinanderzunehmen beginnt. Als die Freunde schließlich Armaggons Identität auf die Spur kommen, beschließen sie sich lieber zurückzuziehen; als Zufluchtsort schlägt Honeycutt eine verlassene Raumstation ganz in der Nähe vor. Zwar bleibt Armaggon ihnen auf den Fersen, aber mithilfe der positronischen Fähigkeiten des Fugitoiden können sie sich gerade noch ins Innere der Station retten... wobei sie aber nicht ahnen, dass sie Armaggon damit genau in die Hände gespielt haben.


TMNT12 s4e04 d

Die Geisterstation

Die Turtles und Co. erforschen die Station, stoßen dabei aber auf beunruhigende Hinweise, dass die frühere Besatzung dieser Anlage ein extrem gewaltsames Ende gefunden haben muss. Honeycutt reaktiviert die Energiesysteme der Station und setzt dadurch auch den Hauptcomputer wieder in Gang, eine künstliche Intelligenz mit dem Namen Overmind. Der Computer erzählt ihnen, dass diese Raumstation eine automatisierte Fabrik für Kriegsroboter war, deren menschliche Crew von ihren eigenen Produkten ausgelöscht wurde, als die Roboter plötzlich Intelligenz und Eigenständigkeit entwickelten und ihre Schöpfer als ineffizient und daher überflüssig zu betrachten begannen.


TMNT12 s4e04 f

Der Fugitoid in Nöten

Auf diese beunruhigende Neuigkeit hin wollen die Turtles sich wieder in ihr Raumschiff zurückziehen, doch als Honeycutt sich entfernen will, wird er von einem Energiestoß getroffen. Daraufhin verändert sich plötzlich sein Verhalten, und er ergreift vor den Turtles die Flucht. Als diese ihn einholen, finden sie sich ungewollt mitten in der Fabrikationsanlage der Station wieder. Dazu kommt, dass der Fugitoid eine schwerwiegende Funktionsstörung erlitten hat, von der er befürchtet, dass sie den Fusionsreaktor in seinem Inneren zur Explosion bringen könnte.


TMNT12 s4e04 g

Der Geist in der Maschine

Die Lage wird noch schwieriger, als Armaggon, der einen Weg in die Station gefunden hat, die Turtles in der Fabrikationsanlage erwischt und diese mit Overminds Assistenz reaktiviert. Der erste fertiggestellte Roboter greift die Turtles auf der Stelle an; sie nehmen den Kampf gegen die Maschine zwar auf, doch je länger die Fließbänder laufen, desto mehr Gegner stellen sich ihnen im Minutentakt entgegen. Doch dann wenden sich die Kriegsroboter nun auch gegen Armaggon - Overmind, die wahre treibende Kraft hinter dem Roboteraufstand, hat nun die Kontrolle über sie übernommen und plant, jedwedes organisches Leben im Universum zu liquidieren! Da die Crew bei ihrem vergeblichen Aufstand es wenigstens fertiggebracht hat, die Antriebsaggregate der Station zu sabotieren, ist Overmind (der nun die vollständige Kontrolle über Honeycutt erlangen konnte) nun dazu gezwungen, das Schiff des Fugitoiden zu benutzen, um seinen Plan in den Rest der Galaxie hinaustragen zu können.


TMNT12 s4e04 h

"Borg mir mal 'nen Schraubenzieher, bitte."

Die Turtles, April und Casey können nach und nach die sie angreifenden Roboter lahmlegen, doch gleich danach werden sie von massiven Greifzangen gefangengesetzt, und Overmind schickt sich an, sie in Roboter zu verwandeln, indem er ihre Körper in metallene Cyborghüllen einzuschließen beginnt. Doch im letzten Augenblick greift Armaggon (dem Lord Dregg den neuen Auftrag verpasst hat, die Turtles nun lebend zu fangen) ein und befreit sie aus dieser Falle. Dann aber werden sie per Hebeplattform vor den Hauptcomputerkern der Station, Overminds Wohnstatt, gebracht, wo Overmind nun auch den Rest der Roboter der Station auf sie loslässt.


TMNT12 s4e04 i

Aufstand der Maschinen

In der Gefahr des Augenblicks kämpfen die Turtles und Armaggon Seite an Seite gegen die rebellischen Roboter, erliegen aber der zahlenmäßigen und kybernetischen Übermacht ihrer Bedränger. In dieser verzweifelten Lage setzt April ihre telepathischen Kräfte ein, um in den Geist von Professor Honeycutt vorzudringen und ihn von Overminds Kontrolle zu befreien. Mit einer Kraftanstrengung kann sie Honeycutts Bewusstsein wiedererwecken, und auf Donatellos Vorschlag pumpt dieser den Energievorrat seines Fusionsreaktors in die Leitungen der Station hinein und erzeugt damit eine massive Überladung, die die Raumstation in die Luft zu sprengen beginnt.


TMNT12 s4e04 j

"Hai-Yiahh!!"

Als diese größere Gefahr nun neutralisiert ist, will Armaggon erneut sein Vorhaben, die Turtles zu fangen, durchsetzen, doch Leonardo liefert ihm stattdessen ein Ablenkungsgefecht und ermöglicht so seinen Freunden die Flucht zurück ins Raumschiff. Im Verlauf dieses Kampfes löst Leonardo eine spontane Zündung des Flugantriebs von Armaggons Rüstung aus; dieser schießt unkontrolliert in den Computerkern hinein, und Armaggon und Overmind werden von einer feurigen Explosion verschlungen. Die Feuerwelle breitet sich rasend in der Station aus und droht auch Leonardo zu verschlingen; doch mit Raphaels Beistand können die Turtles und ihre Freunde vollzählig und wohlbehalten aus der explodierenden Station entkommen.


TMNT12 s4e04 k

Haiß-Hunger auf Rache!

Auf der Kommandobrücke des Schiffs werden Leonardo und Raphael herzlichst willkommen geheißen, und eine weitere gute Nachricht folgt als ein Detektionsalarm, der die Anwesenheit einer triceratonischen Flotte signalisert. Die Freunde nehmen umgehend Kurs auf diese Schiffe, in der Gewissheit, dass sie in dieser Schlacht den Sieg davongetragen haben. Jedoch haben Overmind und Armaggon die Zerstörung der Station überlebt, und nun sucht Armaggon auch aus persönlichen Gründen Rache an den Turtles.

Zitate

  • Lord Dregg: Armaggon. Es ist lange her.
    Armaggon: Hast du einen Job für mich, Dregg?
    Lord Dregg: Vier humanoide Schildkröten, mutierte Terraner. Sie haben mich einst ausgeraubt, und deswegen benötige ich deine speziellen Talente.
    Armaggon: Oh, ich habe in der Tat Talente. Willst du sie tot oder lebendig?
    Lord Dregg: Bring mir ihre Panzer. Die rosahäutigen Terraner, mit denen sie reisen, kannst du meinetwegen fressen.
    Armaggon: [leckt sich das Maul] Hmmm! Habe schon lange keine Primaten mehr gehabt.
    Lord Dregg: Sorg dafür, dass du lieferst, Armaggon.
    Armaggon: Mit Vergnügen!
  • April: Was ist es?!
    Raphael: Ist das ein - ein Weltraumhai?!?
    Casey: Weltraumhai? Wouh, abgefahren! Das Ding hat mehr Metal dran als Wikinger auf Motorrädern.
  • Overmind: Nachdem ich ein Bewusstsein erhalten hatte, verstand ich, dass organische Wesen bereits nichts weiter als eine flüchtige Erinnerung sind. Alles Organische ist veraltet. [...] Die Crew versuchte mich zu zerstören, aber sie hatten keinen Erfolg. Als ihr micht reaktiviert habt, habt ihr die Revolution der Roboter neu gestartet. [...] Overmind ist eins. Overmind ist vollkommen. Overmind ist ewig!

Trivia

  • Michelangelos Referenz zu seiner Alienoids-Comicserie ist eine offensichtliche Anspielung auf die Alien-Filmreihe.

Quellen

Charaktere

Feinde
Schauplätze
  • der Weltraum
  • das Schiff des Fugitoiden
  • eine verlassene Roboterfabrikstation
Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA , sofern nicht anders angegeben.